GP Cycle

Anwendungsmöglichkeiten

  • Ermittlung der passenden Komponenten Radschuh & Pedalsystem
  • optimale Einstellung der Pedalplatten
  • Analyse der Trettechnik (ggf. Verbesserung von Asymmetrien)
  • sinnvolles Instrument im professionellen Bikefitting
  • Anpassung von Fitting-Produkten (Shims, Wedges)
  • Anpassung von maßgefertigten Radsporteinlagen

Details
Mit dem Druckmesssystem GP Cycle können Sie die plantare Druckbelastung im Radschuh dynamisch erfassen.

Die Druckbilder liefern Informationen über Belastungspunkte im Radschuh. Diese können helfen, einen passenden Radschuh aus einem Sortiment auszusuchen. Ferner können Einstellungen am Verbindungspunkt Schuh – Pedale optimiert werden. Und schließlich kann das Bild der Druckverteilung dazu dienen, Einlagen für den Radschuh auszuwählen oder gar individuell anzufertigen.

Unter Leistungsaspekten ist die auf die Kurbel wirkende Kraft zu jedem Zeitpunkt des Trittzyklus zu analysieren. Beispielsweise können so Asymmetrien im Rechts-Links-Vergleich festgestellt werden.

Die flexiblen Messsohlen verfügen über 32 Sensoren pro Seite.
Die Daten werden mit Hilfe einer Funkübertragung (Bluetooth) direkt zum PC gesandt und dort gespeichert. Dabei ist die freie Beweglichkeit des Radfahrers gegeben.
Die maximale Messfrequenz beträgt 200 Hz, so dass sportliche Bewegungen mit einem hohen Maß an Genauigkeit erfasst werden.
GP Cycle kann als Messtechnik hervorragend für innovatives Bikefitting und Optimierungen der Sitzposition eingesetzt werden.

Highlights

  • Darstellung der Druckmesswerte als Farbcode oder 3-dimensionales Druckgebirge
  • zeitliche Vor- und Rücklauffunktion der Druckmessung
  • Definition von beliebigen Fußzonen mit Anzeige der Maximalwerte und Abbildung von Kraftkurven
  • Farbausdruck der Druckmesswerte
  • zurück